Standmixer: Was muss man beim Kauf beachten?

Ein Standmixer eignet sich sehr gut zur Zubereitung von Smoothies, Shakes oder Cocktails. Aber auch um Eis oder Kräuter zu zerkleinern. Doch um ein optimales Ergebnis zu bekommen, muss der Mixer ein paar wichtige Kriterien erfüllen. Im Folgenden werden diese Kriterien kurz vorgstellt:

  • Die Leistung des Mixers
Ein 4-Klingen-Mixer

Ein 4-Klingen-Mixer

Damit der Mixer gründlich arbeitet muss er eine entsprechende Wattleistung aufbringen können. Die Leistung eines Standmixers variiert im Allgemeinen zwischen 200 und 800 Watt. Wenn man mit dem Mixer Eis zerkleinern will, sollte er mindestens eine Leistung von 500 Watt haben. Außerdem sollte der Mixer mindestens 25.000 Umdrehungen pro Minute schaffen. Der Mixerbehälter sollte Rillen haben damit die Zutaten gut vermengt werden. Wichtig ist das der Motor des Mixers belastbar ist und die Kraft gut auf die Messer übertragen wird. Außerdem ist wichtig, dass er alles gründlich zerkleinert. Wenn man Eis mit dem Mixer zerkleinern will, dann kann es hilfreich sein, wenn er über eine Stoßfunktion verfügt.

  • Die Konstruktion des Mixers

Der Mixer sollte mindestens über 4 Messerklingen verfügen. Ideal wäre es, wenn die Klingen in entgegengesetzter Laufrichtung arbeiten würden. So bekommt man ganz gute Ergebnisse.

Außerdem muss der Mixer standfest sein und darf nicht wackeln oder Hüpfen, wenn man mit ihm Speisen zubereitet. Es sollte möglich sein, auch während des Betriebes Sachen hinzuzufügen. Eine Stufenregelung der Intensität des Mixers ist auch vorteilhaft. Manche Modelle haben sogar automatisch arbeitende Programme. Dies hat den Vorteil, dass sie den Arbeitsprozess nicht ständig beaufsichtigen müssen. Der Nachteil ist allerdings, dass diese Mixer nicht so flexibel sind wie manuelle Modelle.

  • Das Volumen des Behälters

Eine weitere wichtige Komponente ist das Volumen des Behälters. Es reicht bei Mixern von 0,25-2L. Sie müssen sich darüber im Klaren sein wie viel sie mit einem Mixer zubereiten wollen. Das Problem ist nämlich, dass wenn sie einen 2 Liter Behälter nicht ordentlich befüllen zu keinem guten Ergebnis kommen. Wenn sie viel zubereiten wollen oder für die ganze Familie eine Suppe machen. Dann sollten sie einen 1,5 oder 2 Liter Behälter wählen.

  • Das Material

Mixbehälter sollte entweder aus Glas oder aus Kunstoff sein. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Der Vorteil eines Kunststoffbehälters ist unter anderem, dass er nicht so empfindlich gegenüber Hitze ist. Kunstoff ist belastbarer als Glas und kann nicht platzen. Am besten sind Kunstoffbehälter aus Titan ohne Polycarbonat.

Allerdings können bei einem Kunstoffbehälter auch Schadstoffe in die Zutaten gelangen. Ein Behälter aus Glas hat den Vorteil, dass er nicht so gesundheitsschädlich ist und einen besseren Geschmack liefert.

  • Die Reinigung des Mixers

Damit der Mixer gründlich gereinigt werden kann müssen vor allem die Messer gut erreichbar sein. Nachdem man diese entfernt hat kann man Spülmittel und Wasser in den Mixer geben und vermengen. Hartnäckiger Schmutz lässt sich gut mit einer Spülbürste entfernen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


  • *